30 Jahre Mauerfall und Wiedervereinigung

Anlässlich des 30-jährigen Junbiläums dieser bedeutsamen Ereignisse der jüngeren deutschen Geschichte, werde ich 2020 sieben geführte Spaziergänge vom Platz des 9. November 1989 an der Bösebrücke (Bornholmer Brücke) durch den Mauerpark zum Hirschhof in der Oderberger Str. anbieten.

Die Bösebrücke am ehemaligen Grenzübergang Bornholmer Straße ist einer der bedeutenden historischen Orte für die Grenzöffnung am 9. November 1989.

Auf dem ehemaligen Todesstreifen ist einer der international bekanntesten und nicht nur bei den Anwohnern beliebten Parks Berlins, der Mauerpark entstanden.

Der Hirschhof in der Oderberger Straße wurde bereits in den 1980er Jahren von DDR-Bürgern in Eigeninitiative gestaltet.

Gemeinsam mit einem Zeitzeugen wandern Sie auf den Spuren der Grenzschließung, der Grenzöffnung und der Wiedervereinigung. Sie können erleben, wie bürgerliches Engagement nicht nur Grenzen überwinden und Mauern einreißen, sondern auch lebenswerte Orte für die Zukunft schaffen kann.

Ich freue mich auf interessante Spaziergänge mit Ihnen.

Termine 2020

jeweils Sonntags 10.00-12.00 Uhr

19. April 2020 (abgesagt)
31. Mai 2020 (abgesagt)
21. Juni 2020 (abgesagt)
28. Juni 2020 (abgesagt)
12. Juli 2020 (abgesagt)
16. August 2020 (findet voraussichtlich statt)
1. November 2020 (findet statt)
8. November 2020 (Zusatztermin, findet statt)

Bitte beachten Sie: die geführten Spaziergänge können nur stattfinden, vorausgesetzt die gesetzlichen Bestimmungen aufgrund der Corona-Pandemie erlauben dies zum jeweiligen Zeitpunkt.

Unkostenbeitrag: 8,00 € (Rentner, Studenten, Schüler 5,00 €, Kinder bis 12 Jahre frei)

Treffpunkt: Platz des 9. November 1989 an der Bösebrücke (ehem. Grenzübergang Bornholmer Str.) 52.5548752,13.3987742

Haben Sie Interesse an diesem geführten Spaziergang zu einem anderen, als den oben angegebenen Terminen? Dann kontaktieren Sie mich bitte unter fuehrungen@wolfgangkrause.berlin
oder 0170-200 365 5